Evang. Kirchengemeinde Talheim

Beate-Paulus-Platz 3 – 78607 Talheim – Tel. 07464/1233 – pfarramt@talheim-evangelisch.de

  • Fotogalerie

  • RSS Evang. Landeskirche

    • Süße Früchte und gelebte Solidarität
      Fast 30 Jahren engagierte sich Winkler federführend im Rahmen der Mango-Aktion im Kirchenbezirk Böblingen für evangelische Schulen in dem westafrikanischen Land Burkina Faso. Nun hat die 75-Jährige ihr Engagement beendet. Im Interview mit Ute Dilg zieht sie Bilanz.
    • Eva-Maria Agster von Innenminister geehrt
      Die langjährige Landespfarrerin für Polizei und Notfallseelsorge der württembergischen Landeskirche, Eva-Maria-Agster, wurde am Samstag, 9. Dezember, mit dem Ehrenzeichen für Bevölkerungsschutz ausgezeichnet.
    • Hunderte bei "Younify"
      Rund 750 junge Menschen haben am Samstag, 9. Dezember, an der Jugendkonferenz "Younify" des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg (ejw) in der Ludwigsburger MHP-Arena teilgenommen.
  • Top-Klicks

    • -
  • Abonnieren

Pfarrscheuer

pfarrscheuer_gross1

Unsere Pfarrscheuer kann auch für private Feste und Feiern gemietet werden!   Der große Saal eignet sich für eine Personenzahl von ca. 80 Personen. Eine moderne Küche steht ebenfalls zur Verfügung wie auch Musikanlage, Klavier und Beamer.

Anfragen richten Sie bitten an:

Ev. Pfarramt Talheim – Tel.: 07464-1233

Sobald Sie einen konkreten Termin mit dem Pfarramt vereinbart haben, wird Frau Petra Ulrich Ihnen die Räumlichkeiten zeigen und in die Abläufe vor Ort einweisen und Sie auch über die wichtigsten Handgriffe und Regeln informieren. Vorab können Sie hier schon einmal die Beleg – bzw. Hausordnung der Pfarrscheuer einsehen, ebenso die Gebührenordnung.

BELEGORDNUNG

für die Pfarrscheuer der Ev. Kirchengemeinde Talheim

(KGR-Beschluß vom 16. Mai 2001)

§ 1 Zweckbestimmung der Pfarrscheuer

Die Pfarrscheuer der evangelischen Kirchengemeinde Talheim ist ein Ort der Begegnung für die Evangelische Kirchengemeinde und die ihr angeschlossenen Gruppen. Sie dient vorrangig der kirchlichen Kinder-, Jugend- und Erwachsenen-arbeit in ihren vielfältigen Formen (Gespräch und Begegnung, Bildung und Verkündigung, Fest und Feier, musisches und handwerkliches Gestalten).

Es soll aber auch für andere Veranstalter zur Verfügung stehen.

§ 2 Benutzer

1. Das Gemeindehaus steht folgenden Gruppen zur Verfügung:

1.1 den Gruppen und Kreisen der Evangelischen Kirchengemeinde Talheim sowie der Liebenzeller Gemeinschaft und des EC an erster Stelle.

1.2 auswärtigen kirchlichen Gruppen und Veranstaltungen der evangelischen Kirche an zweiter Stelle.

1.3 kirchlichen Gruppen und Veranstaltern, die Mitglieder der Arbeits­gemeinschaft christlicher Kirchen sind für besondere Anlässe.

1.4 nichtkirchlichen Gruppen und Veranstaltern nach Absprache mit dem KGR.

2. Die Veranstaltungen sind in der Regel 14 Tage vorher beim Pfarramt anzumelden. Über die Nutzung entscheidet KGR (s. §19 und 20 KGO). Der KGR beauftragt einen Ausschuss mit der organisatorischen Abwicklung der Anmietung.

2.1 Der Ausschuss besteht aus dem Pfarrer (Terminplanung) und der Laienvorsitzenden, Petra Ulrich (Erläuterung zur Einrichtung) und der Kirchenpflegerin (Abrechnung).

2.3 Bei der Vergabe der Räume haben die Veranstaltungen der Kirchengemeinde Vorrang, sofern sie rechtzeitig zur Kenntnis gebracht werden.

3. Für Veranstaltungen nach Ziff. 1.3 und 1.4 wird für die Nutzung der Räume und  Einrichtungsgegenstände des Gemeindehauses eine Gebühr nach der jeweils geltenden  Gebührenordnung erhoben. Über Ermäßigung bzw. Mieterlass in Ausnahmefällen entscheidet der KGR.

4. Öffentliche Parteienveranstaltungen und Wahlwerbung sind nicht zulässig, ebenso gewerbliche   Verkaufsveranstaltungen.

5. Nichtkirchliche Veranstaltungen an Sonn- und Feiertagen können nur ausnahmsweise ange- nommen werden. Sie dürfen erst nach Beendigung des Hauptgottesdienstes beginnen. An folgenden Tagen wird die Pfarrscheuer extern nicht vermietet: in der Karwoche, am Samstag vor Pfingsten, an Heilig-Abend, 1./2 Weihnachtsfeiertag und am Jahreswechsel (Ausnahme: intern an Gruppen der Kirchengemeinde am Silvesterabend).

6. Tanzveranstaltungen von fremden Veranstaltern werden nicht zugelassen. In Ausnahmefällen  ist eine Genehmigung erforderlich. Interne Tanzveranstaltungen sind nicht genehmigungspflichtig. Wenn jedoch kirchliche Kreise zu öffentlichen Tanzveranstaltungen einladen, ist eine Genehmigung einzuholen.

§ 3 Verantwortung bei Veranstaltungen

1. Für alle Gruppen muss ein Verantwortlicher bestimmt sein, an den sich der Pfarrer bzw. der KGR halten kann.

2. Bei Gruppen mit Jugendlichen unter 18 Jahren muss ein volljähriger Erwach­sener die Aufsichtspflicht wahrnehmen. Auf die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes wird verwiesen.

3. Der verantwortliche Vertreter des Vermieters hat zu allen Veranstaltungen freien Zutritt.

§ 4 Benutzungsordnung

Bei der Vermietung von Räumen und Einrichtungsgegenständen gelten die Bestim­mungen der Benutzungsordnung für die Pfarrscheuer der Evangelischen Kirchengemeinde Talheim.


Benutzungsordnung

für die Pfarrscheuer der Ev. Kirchengemeinde Talheim

§ 1 Benutzer

1. Der Kreis der Benutzer ist durch die Belegordnung festgelegt und an diese gebunden.

2. Der Benutzer hat den kirchlichen Charakter der Räumlichkeiten zu berücksichtigen und auf ein angemessenes Verhalten der Besucher zu achten.

§ 2 Verantwortlichkeit bei Veranstaltungen

Die Veranstalter haben einen Verantwortlichen zu benennen. Diesem werden die überlassenen Räume durch eine vom KGR bestimmten Vertrauensperson übergeben. Nach Beendigung der Veranstaltung erfolgt an diesen die Rückgabe des Schlüssels und die Abnahme der Räum- lichkeiten.

§ 3 Überlassung der Räume und Einrichtungsgegenstände

1. Der Veranstalter ist zu schonender Behandlung der Räume, ihrer Einrichtung und des Zubehörs verpflichtet. Dekorationen dürfen Decken und Wände nicht beschädigen. Evtl. Beschädigungen sind unaufgefordert zu melden. Reparaturkosten trägt der Veranstalter. Die Benutzung des Nebenraumes im Dachgeschoß des Anbaus ist bei Fremdmieten nicht möglich. Der Zugang zum Nebenraum im Obergeschoß muss freigehalten werden.

2. Die Kücheneinrichtung ist nach Benutzung zu reinigen und aufzuräumen. Für beschädigtes oder abhanden gekommenes Geschirr, Besteck usw. ist Ersatz zu leisten.

3. Die gemieteten Räume sind vom Veranstalter für seine Veranstaltung in Absprache mit der Vertrauensperson herzurichten und nach der Veranstaltung wieder in ordnungsgemäßem Zustand (besenrein; Tischordnung n. Absprache) zu übergeben. Diese Absprache regelt z. Zt. Frau Petra Ulrich   (Tel.: 07464-3177).

§ 4 Rauchverbot

In der gesamten Pfarrscheuer einschl. Foyer ist das Rauchen nicht gestattet.

§ 5 Nachtruhezeit

1. Bei größeren Veranstaltungen, insbesondere mit Musik, müssen die Türen und Fenster ab 22 Uhr geschlossen gehalten werden. Die Lautstärke der Musik ist so zu begrenzen, daß außerhalb des Gebäudes keine Störungen auftreten. Ab 22 Uhr muss die Veranstaltung ausschließlich im Inneren des Gebäudes stattfinden. Beim Betreten und Verlassen der Pfarrscheuer sollen sich die Besucher möglichst ruhig verhalten. Lieferverkehr ist während der Nachtstunden nicht gestattet.

2. Die Pfarrscheuer steht für Übernachtungen im Anschluss an Fremdveranstaltungen nicht zur Verfügung. Das gilt auch bei privater Nutzung durch kirchliche Mitarbeiter. Von dieser Regelung kann bei kirchlichen Veranstaltungen (z.B. Freizeittreffen o.ä.) eine Ausnahme gewährt werden.

§ 6 Haftung

1.Die Ev. Kirchengemeinde haftet nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Der Benutzer stellt die Kirchengemeinde von etwaigen Haftungsansprüchen seiner Bediensteten, Mitglieder oder Beauftragten, der Besucher seiner Veranstaltungen oder sonstiger Dritter für Schäden frei, die im Zusammenhang mit der Benutzung der überlassenen Räume und Anlagen stehen.

2. Der Benutzer verpflichtet sich, seinerseits auf eigene Haftpflichtansprüche gegen die Kirchen-gemeinde und deren Bedienstete oder Beauftragte zu verzichten. Der Benutzer hat eine ausreichende Haftpflichtversicherung abzuschließen, durch welche auch die Freistellungsansprüche gedeckt werden.

3. Für mitgebrachte Geräte und sonstige Gegenstände (z.B. auch Instrumente) sowie für den Verlust oder die Beschädigung von Kleidungsstücken, Wertsachen oder sonstigen Gegenständen der Besucher übernimmt die Kirchengemeinde keine Haftung.

4. Der Mieter haftet der Kirchengemeinde für alle über den vertragsgemäßen Gebrauch hinaus-gehende Abnutzung, Verunreinigungen, Beschädigungen und Verluste in dem gemieteten Raum samt Einrichtung. Die Kirchengemeinde ist berechtigt, die vom Mieter zu vertretenden Schäden und Mängel auf dessen Kosten zu beheben.

§ 7 Anmeldung der Veranstaltungen

1. Die Veranstaltungen sind so früh wie möglich, spätestens 14 Tage vorher im Pfarramt anzumelden.

2. Der Antrag auf Anmietung der Pfarrscheuer wird dem Pfarramt gemeldet. Nach Rücksprache mit dem Ausschuss erfolgt die verbindliche Terminzusage und die schriftliche Anmeldung (Antragsformular). In strittigen Fällen muß der gesamte KGR gehört werden und mehrheitlich zustimmen.

§ 8 Gebühr für die Nutzung

Für die Nutzung der Räume und Einrichtungsgegenstände der Pfarrscheuer wird für private und außerkirchliche Veranstaltungen eine Gebühr nach der jeweils geltenden Gebührenordnung erhoben. Auf § 3 wird verwiesen.

§ 9 Schlussbestimmungen

Der Veranstalter ist zur Einhaltung der vorstehenden Bestimmungen verpflichtet. Bei Nichteinhaltung der Benützungsordnung behält sich die Kirchengemeinde vor, eine erneute Überlassung der Pfarrscheuer nicht zuzulassen. Darüber hinaus hat die Kirchengemeinde Talheim das Recht, bei groben Verstößen gegen die Benützungsordnung das Benutzungsrecht zu widerrufen.

Gebührenordnung für die Pfarrscheuer (neu: Stand 01.01.2010)

Die Gebühr für die Benutzung setzt sich zusammen aus:

1. Miete

2. Bewirtschaftungskosten (Wasser, Strom , Heizung)

3. Reinigungskosten

  • Grundmiete (incl. Küchenbenutzung):     120, – €

  • Nutzung unter 4 Std.:                                    60, – €

  • Nutzung Mitarbeiter:                               40, – €

  • Nutzung für Auswärtige:·                                150,- €

  • Kath Kirche:                                                       25, – €               (Pauschale)

Verbrauchskosten:

Heizung:  15,- € (Pauschale von September bis Mai)

Strom: 0,30 € pro kWh

Wasser: 5,50 € pro cbm

Advertisements
 
%d Bloggern gefällt das: