Evang. Kirchengemeinde Talheim

Beate-Paulus-Platz 3 – 78607 Talheim – Tel. 07464/1233 – pfarramt@talheim-evangelisch.de

  • Fotogalerie

  • RSS Evang. Landeskirche

    • Wenn der Tod zum Alltag gehört
      Viele Menschen meiden es, über das Sterben zu sprechen. Für Pfarrer und Pfarrerinnen stellt der Tod einen wesentlichen Bestandteil ihres Berufsalltags dar. Wie fühlt es sich an, ständig mit Sterben und Trauernden konfrontiert zu werden? Pfarrerin Katharina Roos hat Marie Neumann anlässlich des Ewigkeitssonntags einen Einblick in diesen Teil Ihres Berufes gew […]
    • Zur Segnungsdebatte in der Landessynode
      Am Dienstagmorgen wird bei der Herbsttagung der Landessynode der TOP 9 aufgerufen: „Kirchliches Gesetz zur Änderung der Ordnung der kirchlichen Trauung“. Damit jede und jeder wissen kann, was zur Abstimmung steht, veröffentlichen wir die entsprechenden Dokumente bereits vor der Synode.
    • Herbstsynode steht bevor
      Am 27. November beginnt im Stuttgarter Hospitalhof die viertägige Herbsttagung der Evangelischen Landessynode in Württemberg. Eine breite Palette von Themen bestimmt dabei die Tagesordnung. Schwerpunkte sind der Haushalt 2018 sowie Beschlüsse über Gesetzentwürfe zur Möglichkeit kirchlicher Amtshandlungen für gleichgeschlechtliche Paare.
  • Top-Klicks

  • Abonnieren

Mitteilungsblatt KW 19-20

Posted by kige78607ta - Mai 9, 2016

Freitag, den 13.05.16
19.30 Uhr Bibel- und Gebetsstunde

Samstag, den 14.05.16
19.30 Uhr Jugendkreis (ab 16 J.)

Wochenspruch:
Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen
Geist geschehen, spricht der Herr Zebaoth
Sach. 4, 6

Pfingstsonntag, den 15.05.16
9.30 Uhr Gottesdienst mit Feier des Abendmahls im Anschluss
Das Opfer ist bestimmt für die Jugendarbeit des EC in Talheim

Pfingstmontag, den 16.05.16
(9.00 Uhr Tuningen)
10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfr. Pipiorke, Tuningen
Das Opfer ist für die eigene Gemeinde.
(Pfr. Hörster GD auf dem Bumpis, Immendingen)

– während der Pfingstferien keine Gruppenstunden –

Gemeindebücherei
Unsere Öffnungszeiten:
Montag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr

Während der Pfingstferien (17. – 28. Mai 2016) bleibt die Bücherei geschlossen.

Neue Bilderbücher eingetroffen: z.B.: „Mein Körper gehört mir!“
‚Nein‘ zu sagen und unangenehme Berührungen abzuwehren, ist nicht einfach. Selbstbewussten Kindern fällt es leichter, deutlich zu sagen,
was sie mögen und was sie nicht mögen. Deshalb ist es für alle Kinder wichtig, sich ihrer Gefühle und ihres Körpers bewusst zu werden.
Denn nur so können sie Grenzen setzen.
Dieses Buch gibt mit seinen klaren Bildern und dem einfachen Text Anregungen zum Gespräch und zum Nachdenken über das Thema „sexuelle Grenzüberschreitung“.
Ausgezeichnet mit dem Kinder- und Jugendbuchpreis des Deutschen Ärztinnenbundes e. V., „Die Silberne Feder“
Unsere Roman-Empfehlung in dieser Woche:
Winterglück. Von Debbie Macomber
Nach einem schweren Schicksalsschlag beschließt Jo Marie Rose,
noch einmal neu zu beginnen um endlich ihren Frieden zu finden.
Sie zieht in das beschauliche Küstenörtchen Cedar Cove und eröffnet ein gemütliches kleines Bed&Breakfast – das Rose Harbor Inn.
Bald schon kann sie ihre ersten Gäste begrüßen, die beide aus Cedar Cove stammen – Abby Kincaid und Joshua Weaver. Dass beide nicht ganz freiwillig in ihre Heimatstadt zurückkehrten, merkt Jo Marie sehr schnell. Ein turbulentes Wochenende steht ihnen bevor, doch am Ende schöpfen alle drei neue Hoffnung für die Zukunft …
…….. Die Fortsetzung folgt nächste Woche!

Eine ansprechende Deko macht gute Laune. Dekorieren Sie ihren Hauseingang, Balkon…, Blumenbeete… z.B. mit Hozsteelen, Kaminholfiguren, Heutieren…Holen Sie sich die Inspiration dafür  bei uns in der Bücherei! Bastelbücher bieten Anregungen und Anleitungen in verschiedenen Techniken, von einfach kinderleicht bis aufwendig, aber machbar. Egal ob mit Holz, Heu, Dachziegeln, …
Auch schöne Fensterbilder sind schnell gemacht.
Basteln Sie diese mit ihren Kindern. Wir haben wieder einige neue aktuelle Bastelbücher in unserem Bestand.

Wir freuen uns auch immer über neue Leser! Kommen Sie und schauen Sie sich ganz unverbindlich um in der Evang. Öffentlichen Bücherei im Pfarrhaus. Den Lesern, denen der Weg zu anstrengend ist bringen wir gerne eine Auswahl an Büchern nach Hause.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Suse Tomasino und Petra Ulrich (Tel. 3177)

Karten zu verschiedenen Anlässen, z.B. Glückwünsche zum Geburtstag, Hochzeit, Baby, Trauerkarten… finden Sie preisgünstig bei uns in der Bücherei. Aktuell zum Jahr der Dankbarkeit bieten wir Ihnen auch eine kleine Auswahl an „Danke“-Karten an.
Ein kleiner unerwarteter Gruß kann viel Freude bereiten.

Ein Wort zu Pfingsten
(aus: 365 mal ER, Pfr. W. Busch)

Als der Tag der Pfingsten erfüllet war
Das ist ein seltsamer Ausdruck!
Wir würden schreiben: „Als der Tag der Pfingsten gekommen war…“
Aber: „erfüllet war?!“ Was soll denn damit gesagt werden?
Gott hat diesen Tag schon vor der Grundlegung der Welt vorgesehen
und bestimmt. Und als die von Gott angesetzte Wartezeit vorüber war,
kam der Heilige Geit in die Welt.

Das beweist uns wieder, wie fest Gott zu seinen Plänen steht.
Lasst uns einmal töricht und sehr menschlich reden:
Wenn wir Gott gewesen wären, so hätten wir diesen Tag verschoben.
Denn die Lage war denkbar ungünstig:
Rom war mächtig geworden. Politische Probleme erfüllten die Herzen und Gemüter der Menschen. Wer hatte denn da Interesse am Heiligen Geist?
Und dann! Hatte Gott denn die rechten Leute, mit denen er die Sache anfing? Leute mit einem berühmten Namen? Geistig bedeutende Leute?
Nein! Nur ein paar arme, ungelehrte Leute, und Zöllner standen ihm zur Verfügung.
„Als der Tag der Pfingsten erfüllet war…“ da sandte Gott seinen starken guten Geist. Er steht fest zu seinen Plänen und fragt uns nicht um Rat.
Er geht seinen Weg.
Und wenn die große Masse etwas Anderes im Kopf hat als den Heiligen Geist, dann gibt er ihn denen, die hungern nach Gerechtigkeit.
Und wenn die Mächtigen die Welt mit Lärm erfüllen, gibt er seinen Geist den Stillen und Verlangenden. Aber er bleibt bei seinem Plan.
„Als der Tag der Pfingsten erfüllet war…“ „Alles muss pünktlich erfüllt werden, was er uns einmal zugedacht.“
Mit herzlichen Grüßen!
Ihr Pfr. E. Hörster

Advertisements

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: