Evang. Kirchengemeinde Talheim

Beate-Paulus-Platz 3 – 78607 Talheim – Tel. 07464/1233 – pfarramt@talheim-evangelisch.de

Mitteilungsblatt KW 21/22

Posted by kige78607ta - Mai 21, 2012

Ev. Kirchengemeinde Talheim

 

Freitag, den 25.05.12

16.30 Uhr  Kleine gemischte Jungschar (Kl. 1-4)

18.30 Uhr  EC-Jugendkreis (ab 16 Jahren, Ende ca. 22.00 Uhr)

19.30 Uhr  Bibel- und Gebetsstunde

20.00 Uhr  Posaunenchor

 

Es soll nicht durch Heer oder Kraft geschehen, sondern durch meinen Geist,

   spricht der Herr Zebaoth.

                                                                       Sacharja 4, 6

 Pfingstsonntag, den 27.05.12

 9.30 Uhr  Gottesdienst mit dem Frauenchor

                  Im Anschluss an den Gottesdienst feiern wir das Hlg. Abendmahl.

  Das Opfer an diesem Sonntag ist bestimmt für aktuelle Notstände.

                        An diesem Sonntag ist Kinderkirche!

 Pfingstmontag, den 28.05.12

 9.30 Uhr   Gottesdienst mit Pfr. Niels Hoffmann, Denkingen (Kanzeltausch)

                  Das Opfer ist bestimmt für die eigene Gemeinde.

 –  in den Pfingstferien keine Veranstaltungen –

Urlaub von Pfr. Hörster:

In der Zeit vom 29.0512 bis 03.06.12

In der Zeit vom 08.06.12 bis 10.06.12

(Hochzeit Eva-Maria Schmidt, geb. Hörster in Heeslingen)

Kasualvertretung (Beerdigungen) hat Pfr. Pipiorke, Tuningen. Tel.: 1229.

Bitte melden Sie sich zuerst am Rathaus Talheim, dann auch bei Mesnerin M. Vosseler

Tel.: 1559.

 

Pfingsten – mal kurz nachgedacht!

Pfingsten ist unter den kirchlichen Festen am wenigstens bekannt.

Was feiern wir eigentlich?

Weihnachten, Karfreitag und Ostern, „Vatertag“ äh… Christi Himmelfahrt natürlich! –

damit können wir noch etwas anfangen.

Aber Pfingsten?? Was ist da geschehen?

Damals hat vor ca. 2000 Jahren Gott den Jüngern seinen Heiligen Geist gegeben.

Dessen Kommen hat Jesus vor seiner Himmelfahrt angekündigt.

Daraufhin haben sich die Jünger nach der Himmelfahrt ihres Herrn in Jerusalem versammelt.

An Pfingsten (50 Tage nach Ostern) geschah das Wunder: die Jünger wurden mit dem Heiligen Geist erfüllt.

Durch ihn (auch „Tröster“ genannt) sollten sie dauerhafte und unmittelbare Verbindung mit ihrem unsichtbaren

Herrn haben.  Und auch Gemeinschaft untereinander!

Deshalb nennt man Pfingsten den Geburtstag der Kirche!

Was noch?

Aus den einst ängstlichen (s. Petrus!) Jüngern wurden unerschrockene Zeugen und Apostel Jesu.

Sie haben das Evangelium von Jesus in die Völkerwelt hinausgetragen (Missionsauftrag Jesu, Matthäus 28!).

Bis heute geschieht das immer noch: Menschen hören die frohe Botschaft von Jesus.

Wer Jesus sein Leben anvertraut, wird erfüllt mit dem Heiligen Geist.

Dessen Leben wird auf ein neues und ewiges Fundament gestellt und verändert –

in einem lebenslangen Prozess!

Wir machen Pfingsterfahrungen an unseren Grenzen!

Menschen kommen an die Grenzen ihrer Nerven, ihrer Kraft, ihrer Gesundheit.

Oft sind wir mutlos und niedergeschlagen und wissen nicht, wie es weitergehen soll:

Schwierigkeiten, Sorgen, Probleme. Aber genau da erfahren wir auch Ermutigung

und Stärkung. Im Wort Gottes vernehmen wir den Zuspruch:

meine Grenzen sind nicht festgelegt durch die Sorgen,  sondern durch meinen Gott,

der sich auch an meinen Grenzen um mich kümmert.

Ein Tröster ist einer, der sich kümmert! Das kann jeder erfahren.

Wie? Durch ausprobieren! Mit dem Blickwechsel auf Jesus wächst die Gewissheit,

dass Jesus die Grenzen schon lange kennt und bewältigt hat.

Lassen Sie uns so Pfingsten feiern!

 

Gemeindebücherei

Öffnungszeiten

Montag            16.00 – 18.00 Uhr

Donnerstag     16.30 – 18.00 Uhr

Freitag            17.00 – 18.00 Uhr

 

Mit herzlichen Grüßen zum Pfingstfest!

Ihr Pfr. E. Hörster

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: