Evang. Kirchengemeinde Talheim

Beate-Paulus-Platz 3 – 78607 Talheim – Tel. 07464/1233 – pfarramt@talheim-evangelisch.de

KW 13 -15 Mitteilungsblatt

Posted by kige78607ta - März 27, 2012

Ev. Kirchengemeinde Talheim

Freitag, den 30.03.12
16.30 Uhr  Kleine gemischte Jungschar (Kl. 1-4)
18.30 Uhr  Freundeskreis (neue Uhrzeit!)
19.30 Uhr  Bibel- und Gebetsstunde
20.00 Uhr  Posaunenchor

Der Menschensohn muss erhöht werden, damit alle, die an ihn
glauben, das ewige Leben haben.
                             Joh. 3, 14.15

Palmsonntag, den 01.04.12
9.30 Uhr  Gottesdienst
Das Opfer ist bestimmt für die eigene Gemeinde.
An diesem Sonntag ist keine Kinderkirche!

Montag, den 02.04.12
17.00 Uhr  Mädchenjungschar (ab 10 J.) neue Uhrzeit!
18.30 Uhr  Teenfactory (neuer Termin!)
19.30 Uhr  Kirchenchor

Dienstag, den 03.04.12
9.30 Uhr   Krabbelgruppe
14.00 Uhr  Seniorennachmittag (Krankenpflegeverein)
18.30 Uhr  Große Bubenjungschar (ab 10 J.)

Mittwoch, den 04.03.12
15.00 Uhr  Vorbereitung der Konfirmanden auf den 1. Abendmahlsgang
18.30 Uhr  Frauenchor

Er hat ein Gedächtnis gestiftet seiner Wunder, der gnädige und barmherzige Herr.
 Psalm 111, 4

Gründonnerstag, den 05.04.12 („Grün“ kommt von: „greinen – weinen“.)
20.00 Uhr   Gottesdienst mit Abendmahl
Dazu sind unsere Konfirmanden mit ihren Eltern und Angehörigen
herzlich eingeladen.
Das Opfer ist noch einmal bestimmt für die Jugendarbeit vor Ort.

Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab,
   damit alle,  die an ihn glauben, nicht verloren werden,
   sondern das ewige Leben haben.
Joh. 3, 16

Karfreitag, den 06.04.12 (Althochdeutsch: Klage-Freitag)
9.30 Uhr  Abendmahlsgottesdienst
Das Opfer ist bestimmt für die Aktion „Hoffnung für Osteuropa“ –
eine Aktion der Evangelischen Kirche in Württemberg und ihrer Diakonie.

Christus spricht:
Ich war tot und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit
zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle.
  Offb. 1, 18

Ostersonntag, den 08.04.12
9.15 Uhr    Österliches Blasen auf dem Friedhof
9.30 Uhr    Festgottesdienst mit den Bläsern und dem Kirchenchor
anschl. Feier des Heiligen Abendmahls
Das Opfer ist bestimmt für die eigene Gemeinde.

Ostermontag, den 09.04.10
9.30 Uhr    Gottesdienst mit Pfr. U. Dewitz, Aldingen (Kanzeltausch)
Das Opfer ist bestimmt für das Kinderwerk Lima
(Weltmissionsprojekt 2012 der Kirchengemeinde).
Hier kommen wirklich beide Anliegen zur Geltung:
einmal die Wahrnehmung sozialer Verantwortung für die Ärmsten
durch materielle und pädagogische Hilfe sowie die Weitergabe des
Evangeliums.

  Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus,
   der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat
   zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi
   von den Toten.
 1. Petr. 1, 3

Quasimodogeniti, (Wie die neugeborenen Kindlein), den 15.04.12
9.30 Uhr   Gottesdienst mit Prädikant Klöpfer, Immendingen
Das Opfer ist bestimmt für die Jugendarbeit vor Ort.

Montag, den 16.04.12
17.00 Uhr  Mädchenjungschar (ab 10 J.) neue Uhrzeit!
18.30 Uhr  Teenfactory (neuer Termin!)
19.30 Uhr  Kirchenchor

Dienstag, den 17.04.12
9.30 Uhr   Krabbelgruppe
18.30 Uhr  Große Bubenjungschar (ab 10 J.)

Mittwoch, den 18.03.12
18.30 Uhr  Frauenchor

Gemeindebücherei
Öffnungszeiten
Dienstag    16.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Donnerstag    16.30 – 18.00 Uhr
Freitag    17.00 – 18.00 Uhr

Drei Kreuze (Paul Humburg)
Im Geist habe ich am Karfreitag den Barrabas gesehen, den Mörder Barrabas,

dem Pilatus das längst verwirkte Leben schenkte, als er den Fürsten des Lebens

dahingab in der Mörder Hände.

Barrabas schlich mit scheuem Blick und leisem Schritt durch die leeren Straßen Jerusalems.

Alles Volk war hinausgezogen nach Golgatha,

um dort die Kreuze zu sehen und die Übeltäter an den Kreuzen.

Da kam dem Barrabas in den Sinn: „Ich will doch auch einmal hingehen nach Golgatha,

dort sollte ja heute mein letztes Stündlein schlagen!“

So wanderte er  langsam hinauf.

Da stand Barrabas unter den drei Kreuzen und hatte seine Gedanken.

„Den zur Linken kenne ich gut, und der zur Rechten, der war mein Spießgesell bei Mord und Raub.

Ja, das sind meine Genossen. Und das sollte mein Ende sein:

dort in der Mitte! Aber siehe, der Mann in der Mitte!

Den kenne ich nicht, der war nicht von unserer Schar. Aber eins weiß ich gewiss:

„Das Kreuz in der Mitte, das war bestimmt für mich; eins weiß ich gewiss:

Der Mann in der Mitte, der stirbt für mich!“

So sah ich den Barrabas am Karfreitag unter dem Kreuzen stehen.

Ein frohes, getrostes und gesegnetes Osterfest wünscht Ihnen allen
Ihr Pfr. E. Hörster

Advertisements

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: